Region

EIN BLICK IN DIE NACHT

Produced with  Cadillac Magazine

DER NEUE CADILLAC CT6 ENTDECKT DAS VERBORGENE NACHTLEBEN MANHATTANS

New York bei Nacht verspricht eine magische Atmosphäre. Jeder Sonnenuntergang läutet ein neues Abenteuer zwischen den hohen Wolkenkratzern und historischen Sandsteinhäusern ein. Die Stadt ist daher perfekt, um die innovativen Technologien des neuen Cadillac CT6 auf die Probe zu stellen. Mit der optionalen Nachtsichtkamera, der 360-Grad-Kamera und der optionalen Rückspiegelkamera entdecken wir einige versteckten Geheimnisse von Manhattan: ein unterirdisches Spa, ein Barbier mit Hinterzimmer, eine elegante amerikanische Taverne im Kolonialstil, eine prunkvolle Cocktailbar aus einer anderen Zeit und eine Hotelsuite, die etwas verbirgt. Diese Orte sind meist unsichtbar und nur wenige kennen ihre Geheimnisse. Bei Nacht lassen sie sich aber von mutigen Entdeckern erkunden.

INTEGRIERTE TECHNOLOGIE: Bei Dunkelheit verbessert die optionale Nachtsichtkamera Ihre Sicherheit und zeigt Personen und Tiere, die sich auf der Straße befinden. Die optionale Rückspiegelkamera bietet einen unversperrten Blick nach hinten und eine um 300 Prozent bessere Sicht als ein gewöhnlicher Rückspiegel. Sie kann schnell und einfach per Knopfdruck aktiviert und deaktiviert werden.

LUXURIÖSER INNENRAUM: Speziell gebeizte Edelhölzer, handgewebte Karbonfaserelemente und Akzente in galvanisiertem Chrom verleihen dem Innenraum einen fühlbar luxuriösen Charakter. Die individuelle Temperaturregelung an jedem Sitz und die mehrstufigen Massageprogramme sorgen für höchsten Komfort.

ORT NR. 1: Aire Ancient Baths (88 Franklin Street, Tribeca, New York)

Das Spa Aire Ancient Baths ist eine Oase der Ruhe inmitten der der Wolkenkratzer des New Yorker Stadtviertels Tribeca. In der Lobby findet sich ein Springbrunnen aus dem 16. Jahrhundert, der aus einem spanischen Palast stammt, die Laternen wurden speziell in Marrakesch gefertigt. Das Spa liegt unterhalb des Straßenniveaus und verspricht Entspannung und Ruhe in einer magischen Atmosphäre: Atmen Sie die befreienden Dämpfe ein und genießen Sie sechs verschiedene Pools, ein Dampfbad und den Entspannungsbereich. Diese einmaligen Räumlichkeiten – mit Säulen aus Gusseisen und freigelegten Ziegelwänden – befinden sich in einem Gebäude von 1883, das ursprünglich als Textilfabrik genutzt wurde.

ORT: Aire Ancient Baths (88 Franklin Street, Tribeca, New York)

Sanfter Jazz und ein Eukalyptus-Aroma umgeben das Salzsolebecken. In diesem warmen Becken – mit einer mit dem Toten Meer vergleichbaren Salzdichte – werden Sie mühelos vom Wasser getragen und können völlig abschalten. Nach einigen Dehnungsübungen im Dampfbad und einer Süßwasserdusche sind Sie gestärkt, um kurz in eines der beiden kalten Becken einzutauchen. Nach diesem Wagnis – 10° C im Eisbecken und 14° C im kalten Becken – werden Sie sich munterer und erfrischter fühlen, als es je mit Kaffee möglich wäre. Tauchen Sie anschließend in das warme (36° C) oder das heiße (39° C) Becken ein, wo sich der aufsteigende Dampf um die entflammten Kerzen auf dem herabhängenden Kronleuchter rankt.

Im Wellenstrahlbecken sorgen die Wasserwirbel und weiß schäumenden Wellen für aufregende Momente, während die leistungsstarken Düsen Ihre verspannten Muskeln aus jeder Richtung massieren. Es stehen auch andere exklusive Möglichkeiten zur Auswahl – von Ganzkörpermassagen bis hin zu Rotweinbädern.

ORT NR. 2: The Blind Barber (339 E. 10th Street, East Village, New York)

Von außen sieht man zuerst die verblasste Barbershop-Lampe, die sich noch immer dreht. The Blind Barber hat aber viel mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Im Schaufenster, das auf den Tompkins Square Park geht, stehen zwei Friseurstühle aus den 1930er-Jahren. Jeder der Stühle ist das Reich eines erfahrenen Barbiers – Sie müssen nur zwischen einer klassischen Rasur und einer Rasur mit heißem Handtuch wählen. Wenn Sie einen Blick über den hexagonal gemusterten Fliesenboden werfen, können Sie an der Rückwand eine Schiebetür erkennen, die eine – von der Straße aus nicht sichtbare – Taverne verbirgt. Zu jeder Rasur erhalten Sie ein Getränk Ihrer Wahl.

ORT: Dear Irving (55 Irving Place, Gramercy, New York)

Der Old-Fashioned (Roggenwhiskey, Zucker und ein Bitter) und der beliebte Smoke & Dagger (Bourbon, Jalapeño-Schnaps, Zitrone, Gurke und Ingwer) werden häufig gewählt. Nehmen Sie sich Zeit, um die Bar kurz zu besuchen: Ein skurriler, aber gemütlicher Ort – der Boden im Schwarz-Weiß-Schachbrettmuster, Bänke mit weichem Vinylbezug, Tische aus alten Fässern und gerahmte Fotos an den Wänden, beispielsweise eine kuriose Aufnahme eines wild aussehenden Mannes auf seinem Motorrad mit seinen beiden Hunden.

Bleiben Sie bestens informiert
News von Cadillac erhalten

ORT NR. 3: Freemans (am Ende der Freeman Alley, einer kleinen Quergasse der Rivington Street, Lower East Side, New York)

Während wir die Freeman Alley entlangschlendern, sehen wir die Silhouetten schicker Pärchen vor den grafittibedeckten Hausmauern. Eine bescheidene Tür gewährt Einlass ins Freemans, eine Taverne, deren Innenausstattung wie von einer anderen Welt scheint. Antike Glühbirnen erhellen das lebensgroße Kuriositätenkabinett, von ausgestopften Tieren, Skulpturen und Ölgemälden bis hin zu unzähligen antiken Büchern. Tisch 11 befindet sich in einer versteckten Ecke und eignet sich hervorragend, um die faszinierende Umgebung zu beobachten. Genießen Sie die Spezialitäten des Hauses wie Devils on Horseback (mit Stilton Blauschimmelkäse gefüllte Datteln, in Speck eingewickelt) und die im Ganzen gegrillte Eden-Brook-Forelle.

Bei neugieriger Beobachtung lassen sich noch weitere sonderbare Details erkennen: Der Boden besteht aus in die Jahre gekommenen Brettern von alten Baugerüsten. Aufgewickelte Seile werfen unscharfe Schatten auf die dunkelgrünen Wände. Ein (vermutlich) leeres, basketballgroßes Wespennest hängt in der Nähe des vorderen Fensters.

AUSSENDESIGN: Das atemberaubende Design des neuen CT6 ist von scharfen Kanten und klar definierten Linien geprägt. Der steife Leichtbaurahmen (aus Aluminium und Stahl) sorgt für ein leichteres, ruhigeres und agileres Fahrvergnügen.

MODERNE INGENIEURSKUNST: Der 3.0L-V6-Twin-Turbo-AWD Motor liefert mit 307 kW (417 PS) und 555 Nm Drehmoment eine kraftvolle, direkte Beschleunigung. Das optionale aktive Chassis-System bietet eine nahtlose Übertragung der Lenkleistung auf die einzelnen Räder, abgestimmt auf die jeweilige Fahrsituation.
Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert: 9,8–9,6; CO2-Emissionen, kombiniert (g/km): 223–218; Effizienzklasse: E

ORT NR. 4: Dear Irving (55 Irving Place, Gramercy, New York)

Die Cocktailbar Dear Irving befindet sich im ersten Stock des Gebäudes. Sobald Sie die dunklen Vorhänge durchschreiten, bietet sich Ihnen ein unglaublich romantisches Bild. Die Bar ist von Woody Allens Midnight in Paris inspiriert und in vier thematische Räume, die jeweils eine andere Zeit repräsentieren, unterteilt. Ich bahne mir meinen Weg durch das gut gefüllte John-F.-Kennedy-Zimmer und setze mich auf eine weiche, weiße Bank im Raum F. Scott Fitzgerald. Die Spiegelglastische und wasserfallartigen Vorhänge mit Glasperlen reflektieren das Licht der Art-déco-Lampen an den Wänden, ein glitzerndes Schauspiel ganz im Stil der üppigen, goldenen 20er-Jahre. Big-Band-Musik und klassische Schlager machen die Zeitreise perfekt.

Die Eigenkreationen des Hauses sind innovativ und erfrischend, insbesondere der Rebel Isle auf Rumbasis, dessen verspielte tropische Geschmacksnote perfekt mit einem Hauch Bitter kontrastiert wird. Die Classic Lounge scheint einen klassischen Drink wie den Gibson zu verlangen, den die erfahrenen Barkeeper mit Perfektion mischen. (Ein Insidertipp: Fragen Sie nach Cocktailzwiebeln, sie werden hier in Eigenregie eingelegt.) In dieser erstklassig geführten Bar müssen Sie nicht verzweifelt nach einem gestressten Kellner winken. Drücken Sie den Knopf an der Wand und kurz darauf werden Ihre Wünsche erfüllt. Ich trinke auf den großen Gatsby und seine Liebe des Lebens, Daisy, bevor ich einen Blick in die Lincoln Bar der 1860er-Jahre und das mit Gold geschmückte Zimmer von Marie Antoinette werfe, in dem jeden Abend neue Monarchen Europas herrschen.

TECHNISCHE DATEN: 3.0L-V6-Twin-Turbo-AWD Motor, 8-Gang-Automatikgetriebe, erweiterte Komfortsitze, 10,2“-Touchscreen mit Touchpad, Leichtbaustruktur, hochfeste Verbundkarosserie, drei wählbare Fahrmodi, exklusive Materialien und höchste Verarbeitungsqualität, Ultraview®-Panorama-Sonnendach
Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert: 9,8–9,6; CO2-Emissionen, kombiniert (g/km): 223–218; Effizienzklasse: E

OPTIONAL VERFÜGBAR:  Klimaautomatik, Nachtsichtkamera, Rückspiegelkamera, Rücksitz-Infotainmentsystem, aktives Chassis-System Magnetic Ride Control™

ORT NR. 5: The Carlton Hotel, Autogrammsammlung (88 Madison Ave., Nomad, New York)

The Carlton Hotel ist kein Geheimtipp – es befindet sich seit 1904 in demselben Gebäude in Beaux-Arts-Architektur auf der Madison Avenue. Vor kurzem wurde aber eine Luxussuite mit einem ganz besonderen Geheimnis eröffnet. Die Speakeasy Suite ist bereits auf den ersten Blick beeindruckend – mit Plüschmöbeln und kultigen Farbdrucken aus der Zeit der Prohibition an den Wänden, in der in den USA der Verkauf, die Herstellung und der Transport von Alkohol verboten waren. Ein versteckter Hebel im Bücherregal enthüllt jedoch eine Welt, die viele Bewohner der Stadt in den 1920er-Jahren nur zu gut kannten. Mit einem leichten Druck öffnet sich das Bücherregal und gibt einen geheimen Raum frei, der wie für das damals verbotene Verhalten geschaffen ist: eine voll ausgestattete Bar, ein Pokertisch mit Karten und Chips und ein gerahmtes Foto in schwarz-weiß, das den Gangster Al Capone mit einer weißen Fedora zeigt. Er kaut gerade an einer Zigarre – welch Unding. Lassen Sie sich davon aber nicht abhalten, diesen überraschenden Abend – mit dem lächelnden Al Capone im Hintergrund – bei einem Glas Whiskey und einer Runde Poker ausklingen zu lassen.

share:
related articles:
Design
Der neue CT6: Die Entwicklung
Experience Cadillac
Der neue CT6: Forward
top