Region

Mutige Helden: Justus Williams, US-amerikanischer Schachmeister

Im Alter von 16 Jahren wurde Justus Williams, ein Teenager aus der Bronx, der zweite afroamerikanische Schachmeister der Geschichte und der jüngste Afroamerikaner, der den Meistertitel gewann. Der heute 18-Jährige möchte Weltmeister werden und erzählt uns seine Geschichte in der Hoffnung, andere zu inspirieren.

Jeden Morgen pendelt Justus eine Stunde lang mit den überfüllten U-Bahnlinien 6 und J bis nach Brooklyn. Er betritt das Gebäude seiner High School – voll mit Schülern und Schülerinnen, die die Vorurteile im öffentlichen Schulsystem von New York City widerlegen.

"[Er] kam in die Bronx, nur um gegen mich zu spielen."
Justus Williams

Justus und seine Mitschüler kämpfen mit Schach gegen Perspektivlosigkeit und fehlende Chancen an. Die Schachtrainerin der Schule hat innerhalb der letzten 14 Jahre ein kleines Nachmittagsprogramm in eines der zentralen Elemente der Schulidentität verwandelt. Sie ist überzeugt, dass das Schachspiel kritische Denkprozesse fördert, die den Schülern auch bei wichtigen Entscheidungen im Leben helfen werden. Im Team stärken die Jugendlichen nicht nur ihren Charakter, sie erzielen Außergewöhnliches und gewinnen mehr US-amerikanische Schachmeisterschaften als jede andere Schule im Land.

Justus erlernte das Schachspielen in der dritten Klasse. Er verlor jedoch häufig und niemand setzte große Hoffnungen in ihn. Daher fuhr er am Wochenende regelmäßig in den Washington Square Park, um gegen erfahrene Hobbyspieler anzutreten. Er nahm auch an einem speziellen Schachprogramm teil. Im Alter von 12 Jahren wurde Justus der jüngste afroamerikanische Meister der Welt.

Bleiben Sie bestens informiert
News von Cadillac erhalten

„[Er] kam in die Bronx, nur um gegen mich zu spielen.“ Justus kann sich noch gut an den Tag erinnern, an dem er gegen die Nummer 1 der Welt antreten durfte – er bekam die ultimative Chance, seine Fähigkeiten auf die Probe zu stellen. „Ich gewann das erste Spiel.“ Direkt nach der mit Spannung erwarteten Konfrontation spielte Justus Gegner um den Weltmeistertitel.

Kurz vor seinem Schulabschluss nimmt der jüngste afroamerikanische US-Schachmeister weiterhin an Wettbewerben in und um New York teil. Justus schätzt die zahlreichen Freundschaften, die er über das Schachspielen geschlossen hat. Und er freut sich, wenn er ein Schachmatt gegen Spieler, die zwei- oder dreimal so alt sind wie er selbst, erzielen kann. In fünf Jahren sieht er sich mit einem Universitätsabschluss und auf dem Weg, den Weltmeistertitel zu erkämpfen. Mit seiner Geschichte möchte er andere dazu ermutigen, ihre Zeit und ihre Ambitionen in Schach zu investieren.

share:
Mehr aus dieser Reihe
Mutige Helden
Cadillac ist stolz, eine neue Generation von Menschen vorzustellen, die sich mutig neuen Herausforderungen stellen.
Mutige Helden
Cadillac ist stolz, eine neue Generation von Menschen vorzustellen, die sich mutig neuen Herausforderungen stellen.
related articles:
Entrepreneurship
Laura Deming: Komm bloß nicht auf die Idee
Experience Cadillac
Johan de Nysschen: Rede zur Lage des Unternehmens 2016
top